Vier Hunde - vier Europasieger! Foto: Ulf F. Baumann
Vier Hunde - vier Europasieger! Foto: Ulf F. Baumann

19.05.2019

 

Some days are just special!

 

Heute war nicht nur mein Geburtstag, es war sicher auch der erfolgreichste Tag als Züchter, wenn man die Anzahl von Titeln, die auf einer Ausstellung gewonnen wurden, betrachtet.

 

Mit dem "Belauer See - Show Team" hatten wir vier Hunde zur Europasieger Ausstellung (VDH) in Dortmund gemeldet. Die English Springer Spaniel wurden von Dr. Özkanal, TR und die Field Spaniel von Bo Skalin, Finland gerichtet. Es waren 24 English Springer Spaniel gemeldet und 2 Field Spaniel. Ich hoffe, dass sich die Meldezahlen bei den Field Spaniels auch irgendwann in Deutschland steigern werden.

 

Die English Springer Spaniel wurden von Svenja Arendt, unterstützt von Vanessa Hartmann und Sebastian Feilke gezeigt. Den Field Spaniel habe ich selbst ausgestellt. 

 

Die folgenden Ergebnisse haben uns den Rest des Tages "auf Wolke 7" schweben lassen...

 

"Deb's Cortina" (Jule), Veteranen Klasse, Europa Veteranen Sieger 2019, BOB Veteran

"Jolanthe vom Belauer See" (Zelda), Offene Klasse, CACIB, Europa Sieger 2019, BOS

"Okka vom Belauer See" (Heather), Jungendklasse, Europa Jugendsieger 2019

 

"Noble Alice vom Belauer See", Zwischenklasse, CACIB, Europa Sieger 2019, BOB

 

Alle vier Hunde sind damals auch für die Crufts qualifiziert. Zwei Tage zuvor waren die English Springer ebenfalls mit tollen Ergebnissen auf der Frühjahrssieger Ausstellung in Dortmund vertreten. Diese Ergebnisse stelle ich in Anbetracht dieses Ergebnisses nicht auch noch vor. 

 

"Jolanthe vom Belauer See" (Zelda) hat sich damit auch für den Titel "Champion International d' Exposition" (C.I.E.) qualifiziert!

 

Svenja, herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön für Deine Mühe und Arbeit!

 

"Noble Alice vom Belauer See", Foto: Kynoweb
"Noble Alice vom Belauer See", Foto: Kynoweb
Welpenglück am Belauer See, Foto: Ulf F. Baumann
Welpenglück am Belauer See, Foto: Ulf F. Baumann

08.05.2019

 

Er ist da! 

 

Unser R-Wurf "vom Belauer See".

Foto: Ulf F. Baumann
Foto: Ulf F. Baumann

21.04.2019

 

Mit diesem Tulpenstrauß wünschen wir allen Freunden und Bekannten ein Frohes Osterfest!

 

Der Frühling ist bei uns am Belauer See angekommen. Ein paar Aufnahmen aus dem Garten in der Galerie zeigen, wie es bei uns gerade aussieht. Die Hunde - mal nicht für die Show zurecht gemacht - genießen ebenfalls den Garten. 

In den letzten Tagen erreichte uns die erfreuliche Nachricht, dass "Ludwig vom Belauer See" und "Jolanthe vom Belauer See" nun zum "Niederländischen Champion" bzw. "Dutch Champion" ernannt wurden. 

Wir freuen uns riesig darüber, dass die beiden Halbgeschwister zeitgleich Champion wurden! Herzlichen Glückwunsch an die stolzen Eigentümer/-innen und die beiden Handler Svenja Arendt und Dörthe Karrasch! 

"Luise vom Belauer See" sehr erfolgreich beim Dummy-Working-Test, Foto: Robert Korff
"Luise vom Belauer See" sehr erfolgreich beim Dummy-Working-Test, Foto: Robert Korff

15.04.2019

 

Während in den letzten Wochen Wurfbruder Ludwig (Gimli) sich sehr erfolgreich bei Ausstellungen gezeigt hat, hat seine Schwester "Luise vom Belauer See" (Calvdale Night Court x Desperados Charlotta At Belauer See) weiter mit ihrer Führerin Ulrike Petry ihre "working skills" verfeinert. 

 

Lohn der Arbeit und Mühe war ein hervorragender 2. Platz beim Dummy-Working-Test  "Donnersberg-Cup" der Landesgruppe Hessen-Saar-Pfalz des Jagdspaniel-Klub e.V. mit dem Prädikat "sehr gut" und 87 Punkten.

 

Von den 12 angetretenen Teams in der Novice-Class konnten nur 7 die Prüfung überhaupt bestehen!

 

Herzlichen Glückwunsch an Ulrike und ihre Luise!

Das aktuelle Show Team in Zwolle, Foto: Svenja Arendt
Das aktuelle Show Team in Zwolle, Foto: Svenja Arendt

14.04.2019

 

 

In den letzten 6 Wochen waren einige Spaniels „vom Belauer See“ sehr erfolgreich auf Ausstellungen in Europa. Neben der erfolgreichen Teilnahme unseres Field Spaniels „Noble Alice vom Belauer See“ an der Crufts 2019 in Birmingham am 07. März 2019 waren die English Springer Spaniel „Jolanthe vom Belauer See“ (Zelda), „Ludwig vom Belauer See“ (Gimli) und „Okka vom Belauer See“ (Heather) mal mit sehr großem Erfolg, dann aber auch einmal mit weniger Erfolg unterwegs. Auch Jule „Deb’s Cortina“, die heute 9 Jahre alt geworden ist, konnte sich als Veteranin behaupten.

 

 

 

Die Erfolge mit ihren unterschiedlichen Bewertungen zeigen einmal mehr, wie subjektiv Bewertungen im Show Ring sind. Eigentlich sollte jede/r Richter/-in streng nach dem Standard richten. Aber Richter/-innen sind eben Menschen und die legen den Standard so aus, wie sie ihn verstehen. Persönlich sehe ich die Interpretation des Standards aktuell nicht nur im Show Ring, sondern eben auch bei Züchterkollegen/-innen mit Sorge. Mein Eindruck ist, dass insbesondere die English Springer Spaniel immer wuchtiger und schwerer werden. Während bei den Field Spaniels das Gegenteil zu beobachten ist. Hier sieht man zunehmend Fields mit wenig Substanz, die hoch auf den Läufen sind. Geht das in die richtige Richtung?

 

 

 

Betrachtet man nur diese beiden Rassen auf Fotos durch die Jahrzehnte hinweg, sieht man große Unterschiede. Ein English Springer Spaniel aus den 1960iger oder 1970iger Jahren sah noch sehr anders aus als viele Exemplare heute. Wenn man nur das Haar nimmt, hat eine erstaunliche Entwicklung in Richtung mehr Haar stattgefunden. So ist das bei vielen Rassen der Fall, sie unterliegen einem Modetrend. Der Standard, nach dem gerichtet wird, hat sich aber kaum verändert! Allein dies zeigt, dass sehr viel Spielraum für Interpretation vorhanden ist. Und dies ist der Grund, warum eben nicht immer dieselben Hunde gewinnen.

 

"Jolanthe vom Belauer See", Foto: Svenja Arendt
"Jolanthe vom Belauer See", Foto: Svenja Arendt

 

Wir haben uns jedenfalls am Belauer See riesig über die Erfolge unserer Nachkommen in den letzten Wochen gefreut! Svenja Arendt und Dörthe Karrasch sei an dieser Stelle für die Zeit und Mühe und das gekonnte Handling gedankt! Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolgen!

 

Nun die Ergebnisse der Hunde im Einzelnen:

 

Double Show Groningen, Benelux Winner 2019, 02. Und 03. März 2019

 

Jolanthe vom Belauer See (Sanque’s Dream Chaser x Desperados Charlotta At Belauer See)

Tag 1, Exellent 1, CACIB, Res. CAC-NL

Tag 2, Excellent 1, CACIB, CAC-NL und BOS, BENELUX WINNER 2019

 

Ludwig vom Belauer See (Calvdale Night Court x Desperados Charlotta At Belauer See)

 

Tag 1, Excellent 1, Res. CACIB, Res. CAC-NL

Tag 2, Excellent 1, Res. CACIB, Res. CAC-NL

 

Okka vom Belauer See (Calvdale Keelman x Jolanthe vom Belauer See)

 

Tag 1, Excellent 2

Tag 2, Very Good 3

 

Deb’s Cortina (Calvdale Car Chase x Deb’s Confetti)

 

Tag 1, Excellent 1, BOB Veteran

Tag 2, Excellent 2

 

Nicht nur "Salzburger Nockerln" machen glücklich..., Foto: Svenja Arendt
Nicht nur "Salzburger Nockerln" machen glücklich..., Foto: Svenja Arendt

 

International Show Salzburg, 30. März 2019

 

Dies war sicher das Highlight unter den Ausstellungen! Die Richterin Saija Hannele Juutilainen, Finnland, war von unseren Hunden bei großer Konkurrenz überzeugt!

 

Jolanthe vom Belauer See (Sanque’s Dream Chaser x Desperados Charlotta At Belauer See)
Excellent 1, CACA und CACIB und schließlich BOS und Alpensiegerin 2019

  

Ludwig vom Belauer See (Calvdale Night Court x Desperados Charlotta At Belauer See)

Excellent 1, CACA und CACIB und schließlich BOB und Alpensieger 2019

 

Okka vom Belauer See (Calvdale Keelman x Jolanthe vom Belauer See) 

Excellent 1, J-CACA und Bester Jugendhund ESS und Alpenjugendsiegerin 2019

 

Somit kamen alle drei „Rassebesten“ aus dem Kennel „vom Belauer See“, BOB und BOS wurden die Halbgeschwister Gimli und Zelda aus unserer Lotta. Was für ein toller Erfolg!

 

Im Ehrenring wurde dann unsere im Miteigentum befindliche „Okka vom Belauer See“ dann sogar noch "short listed" von allen Junghunden aus sieben FCI-Gruppen! Sie ist die Enkelin unserer Lotta.

BOS "Jolanthe vom Belauer See" und BOB "Ludwig vom Belauer See", Foto: Svenja Arendt
BOS "Jolanthe vom Belauer See" und BOB "Ludwig vom Belauer See", Foto: Svenja Arendt

Die letzte Show, über die ich heute berichten will, fand am 06. Und 07. April 2019 in Zwolle, Niederlande statt.

 Wieder waren alle vier genannten Springer am Start.

  

Okka vom Belauer See“ wurde nur an einem Tag gezeigt, weil ihr bei der Show in Salzburg mehrfach eine rücksichtlose Ausstellerin mit einem American Cocker Spaniel im Ehrenring in die Hacken gelaufen war. Dies hatte zur Folge, dass sie sich überhaupt nicht zeigte. Sie musste sich mit einem „very good“ zufrieden geben. Am zweiten Tag hat Svenja sie dann nicht mehr gezeigt, damit sich das nicht festigt. Eine gute Entscheidung im Sinne des Hundes!

  

Deb’s Cortina“ feierte am Samstag einen großen Erfolg. Sie wurde BOB Veteran und konnte im Ehrenring dann sogar den vierten Platz aller Veteranen der Show belegen. Herzlichen Glückwunsch!

  

Am Sonntag war dann wieder für „Jolanthe vom Belauer See“ und Halbbruder „Ludwig vom Belauer See“ ein großer Tag. Beide erfüllten am 8. Geburtstag ihrer Mutter die Voraussetzungen zum „Dutch Champion“ und „Ludwig vom Belauer See“ wurde wieder BOB, also Rassebester!

Begrüßung auf der Fähre, Foto: Ulf F. Baumann
Begrüßung auf der Fähre, Foto: Ulf F. Baumann

30.03.2019

 

Auch in diesem Jahr zog es mich wieder im Frühjahr in den Norden Englands. Am 28. Februar ging die Reise los.

 

Plan war es, unsere Ilse decken zu lassen. Wie praktisch,

dass sie ihre Läufigkeit passend gelegt hatte, sodass ich meine ohnehin

geplante Reise mit Alice zur Crufts am 07. März nach Birmingham verbinden konnte. Die Reise

hatte ich großzügig geplant, um rechtzeitig vor Ort zu sein und noch ein paar

Tage in der schönen Umgebung North Yorkshires zu genießen.

 

In diesem Jahr hatte ich ein besseres Cottage in Pockley in der Nähe von Helmsley gewählt. Die kleine Mehrausgabe für die Unterkunft hatte sich gelohnt. Hier ein paar Fotos von dem Cottage und dem idyllischen Pockley.

Unser Prinz in seinem neuen Zuhause! Foto: Ulf F. Baumann
Unser Prinz in seinem neuen Zuhause! Foto: Ulf F. Baumann

 

Ein Tag nach meiner Ankunft ging es erst einmal zum

Progesteron-Test. Der Test bestätigte die auch sonst üblichen Stehtage von Ilse. Kein Grund zur Besorgnis. Am nächsten Tag verabredete ich mich mit der

Deckrüdenbesitzerin zu einem ersten Versuch, der gelingen sollte.

 

Am nächsten Tag machte ich mich also auf den Weg zum Deckrüden. Ilse zeigte sich noch nicht bereit. Vor der Crufts hatte ich ja noch zwei weitere Tage, die laut Test ebenfalls goldrichtig sein sollten. Lieber später als zu früh, ist auch eine Erfahrung, die sich immer wieder bestätigt hat.

 

Am Nachmittag hatte ich mich Charles und Jill Holgate, Kennel „Nadavin“ verabredet, um unseren kleinen Prinzen „Prince Arthur vom Belauer See at Nadavin“ zu besuchen. Im Oktober war McGregor, wie Arthur nun gerufen wird,

nach Nordengland gezogen. Er lebt nun im Kennel Nadavin in Miteigentum.

Was für eine Wiedersehensfreude auf beiden Seiten! Es war zu rührend, wie der kleine Mann sich gefreut hat, mich wiederzusehen. Auch über seine Halbschwester Alice hat er sich riesig gefreut. Es war deutlich, dass die Beiden sich wiedererkannten. Hier ein paar Fotos von unserem kleinen Prinzen, der sich auch schon recht erfolgreich auf Ausstellungen präsentiert hat.

 

McGregor auf meinem Schoß, rechts Halbschwester Alice, Foto: Ulf F. Baumann
McGregor auf meinem Schoß, rechts Halbschwester Alice, Foto: Ulf F. Baumann

 

Am nächsten Tag ging es nach einem Ausflug in die Moors gegen Nachmittag wieder zum Rüden. Um die Geschichte nicht zu sehr auszuweiten, gleich vorweg ein paar Worte zum Ergebnis. Trotz Progesteron-Test war die

Hündin einfach nicht deckbereit. Sie verhielt sich, als ob der günstigste Tag noch ein paar Tage auf sich warten lassen wird. So verabredete ich mit der Deckrüdenbesitzerin, dass ich nach der Crufts wiederkommen werde, was natürlich

einige Umbuchungen nach sich zog.

 

Beim Ausflug in die Moors ging ich natürlich wieder mit der Kamerau auf „Grouse Hunting“. Dieses Mal sind mir wenigstens zwei Bilder gelungen, wo man etwas erkennt. Mein neues Kamera - Objektiv sollte eigentlich vor der

Reise geliefert werden, aber das hatte nicht geklappt. So werde ich wohl mindestens noch einmal in die Moors fahren müssen, um Grouse zu fotografieren. Aber erst, wenn ich wirklich in der Lage bin, bessere Fotos zu schießen!

 

 Und hier noch ein paar Eindrücke von dem kurzen Trip in die North York Moors.

Foto: Ulf F. Baumann
Foto: Ulf F. Baumann

Auch in diesem Jahr habe ich meine Sammlung an Schildern erweitert. 

 

Ich finde die Schilder der Pubs und auch von einfachen Geschäften sehr schön. Irgendwie tragen sie zum Flair in den Städten und Dörfern bei. 

Ein kurzer Spaziergang durch den wunderschönen kleinen Ort Helmsley durfte ebenfalls nicht fehlen. Wer einmal in der Gegend ist, ein Abstecher lohnt sich. Freitags ist dort Markttag, auch hier lohnt ein Besuch.

Vor dem Spaziergang in Helmsley konnte ich noch eines meiner Lieblingsmotive in der Region aufsuchen. Das alte Castle von Helmsley. Es bietet sich so toll als Hintergrund für ein Foto mit den Hunden an. Leider wollten Ilse und Alice nicht wirklich mitspielen und hampelten ein wenig rum.

"Ilse vom Belauer See" und "Noble Alice vom Belauer See", Foto: Ulf F. Baumann
"Ilse vom Belauer See" und "Noble Alice vom Belauer See", Foto: Ulf F. Baumann

Es war nun schon ein wenig später bei meinem Spaziergang durch Helmsley. Die Läden schlossen und die Dunkelheit brach ein. 

 

Auf dem Friedhof herrschte ein wenig Stimmung wie bei "Midsummer Murders"... Ich hörte bei meinem Gang über den Friedhof die Midsummer Murders Filmmusik im Ohr und die Raben waren auch schon da. Sicher mussten Inspector Barneby und James am nächsten Morgen kommen, um zu ermitteln.

Foto: Ulf F. Baumann
Foto: Ulf F. Baumann

 

Am letzten Tag im Norden durfte eine Tour in die Dales nicht fehlen.

 

Über Richmond ging es in das Swaledale. Leider war in diesem Jahr das Wetter nicht so schön. Es wurde zunehmend schlechter. Als ich tiefer in den Dales war, begann es stark zu regnen und es fiel sogar etwas Schnee. An gute Fotos war dann mit meiner Ausrüstung nicht mehr zu denken.

 

Dieses Szene hier sah ich am Wegesrand. Ob das ein Lieblingsplatz ist? Ist das Arrangement zufällig oder Absicht? Wer hat wohl diesen Becher dort stehen lassen?

 

 

Mit einem nicht gedeckten Hund fuhr ich dann am Mittwoch, den 06. März nach Birmingham, um meine „Noble Alice vom Belauer See“ am Gundog Day in der Junior Class auszustellen.

 

Crufts 2019

 

Dieses Jahr habe ich nun das erste Mal einen eigenen Hund, den ich auch noch selbst gezüchtet habe, ausgestellt. Wenn man aus dem Ausland kommt, muss man zunächst eine Qualifizierung haben, um überhaupt zur Crufts

melden zu dürfen. Diese kann man in Deutschland z. B. mit einem Bundessiegertitel erwerben. Selbstverständlich berechtigen auch Weltsiegertitel und auch der Titel Internationaler Ausstellungschampion (C.I.E.) zum Start. In

anderen Ländern kann man diese Qualifikation auf der unserer Bundessiegerausstellung vergleichbaren Ausstellungen erwerben.

Sowohl Lotta als auch Vicky waren bzw. sind qualifiziert. Leider hatte ich Vicky nicht in diesem Jahr gemeldet, weil sie eigentlich gedeckt werden sollte. Das haben wir nun in den Herbst verschoben.

 

Unter dem Richter Jeff Horsewell konnte Alice in der Junior Class den zweiten Platz erringen und eine blaue Schleife.

 

Voraussichtlich war dies nun nicht die letzte Tour mit Hund zur Crufts!

 

Für mich ist die Crufts eine Veranstaltung, wo man andere Züchter und Deckrüdenbesitzer treffen kann. Man trifft Freunde und Bekannte von USA bis Australien. Und natürlich kann man viele, tolle Hunde sehen und nach

Hunden oder Linien Ausschau halten, die man in das eigene Zuchtprogramm integrieren möchte.

 

"Noble Alice vom Belauer See", zweiter Platz Junior Class, Crufts 2019, Foto: Ron Crow
"Noble Alice vom Belauer See", zweiter Platz Junior Class, Crufts 2019, Foto: Ron Crow

 

Am Freitag, den 08. März ging es dann wieder in den Norden, um einen erneuten Versuch mit Ilse zu unternehmen. Inzwischen zeigte sie auch ein verändertes Verhalten Alice gegenüber. Sie bedrängte sie massiv. Hormonell

hatte sich offenbar nun etwas getan.

 

Ich fuhr also los, um zum vereinbarten Zeitpunkt bei der Deckrüdenbesitzerin zu sein. Als ich bereits etwa 100 KM gefahren war, erreichte mich eine WhatsApp – Nachricht. Nach einigem hin und her, bin ich umgedreht.

Ins Detail möchte ich nicht gehen, aber es scheint doch für manche Züchter im Ausland schwierig zu sein, abzuschätzen, was es heißt, mal eben 1500 KM zum Decken quer durch Europa zu fahren. Vor allem, wenn man dies selbst eben nicht macht.

 

Nun ja, wer mich kennt, weiß, dass ich im Regelfall nicht nur den nächsten Deckakt für meine Hunde plane, sondern zum Teil Pläne für noch nicht geborene, potentielle Zuchthunde habe.

 

Da Freunde aus Schweden ebenfalls bei der Crufts ausstellten und mir, nachdem sie von der Geschichte mit den Schwierigkeiten gehört hatten, sofort angeboten hatten, es mit einem ihrer Hunde zu versuchen, kostete es einen Anruf und eine Verabredung zum Decken war getroffen. Bei diesem Kennel war ich bereits zweimal zum Decken und weitere Pläne mit diesen Rüden waren ohnehin schon geschmiedet. So habe ich diese halt vorgezogen. Trotzdem schade, dass der ganze Aufwand nicht zum Erfolg geführt hat. Ich hätte gerne auch einen Wurf von Ilse mit

dem ursprünglich vorgesehenen Rüden gehabt. Nun ja, auf der Rückreise von der Crufts nach Hause hatten wir dann Erfolg und Ilse wurde von „Art-Wave’s Cash in Hand“  gedeckt. Nun hoffen wir auf Welpen um den 10. Mai. Der Deckakt war 5 Tage nach dem ursprünglich angenommenen Tag. Ob Ilse nun die Läufigkeit so geschoben hat, wir werden sehen…

 

Cash ist ein toller Hund. Er hat bei der diesjährigen Crufts ebenfalls den zweiten Platz in seiner Klasse bei sehr großer Konkurrenz belegt. Das Foto zeigt Cash auf der Crufts und auf dem Video ist seine Vorstellung zu sehen. Mehr über den nun hoffentlich zu erwartenden Wurf erfahren Sie unter R-Wurf.

"Art-Wave's Cash In Hand", Foto: Eva-Maria Bergstrand
"Art-Wave's Cash In Hand", Foto: Eva-Maria Bergstrand
Cash als Welpe, Foto: Eva-Marie Bergstrand
Cash als Welpe, Foto: Eva-Marie Bergstrand

27.03.2019

 

Am 09.03.2019 wurde unsere "Ilse vom Belauer See" von "Art-Wave's Cash In Hand" gedeckt. 

 

Nun hoffen wir, dass es bald wieder Welpenspiel am Belauer See gibt! 

 

Mehr Informationen können Sie R-Wurf lesen.

 

Demnächst gibt es an dieser Stelle auch Fotos und Geschichten von meiner Reise nach Nordengland und zur Crufts und Neuigkeiten von "Prince Arthur".

Lotta und Queen Mary erkunden die Umgebung, Foto: Ulf F. Baumann
Lotta und Queen Mary erkunden die Umgebung, Foto: Ulf F. Baumann

16.02.2019

 

Bei herrlichem Vorfrühlingswetter war es heute Zeit einmal wieder zur Kamera zu greifen und mit der kleinen "Queen Mary vom Belauer See" und ihrer Mutter "Desperados Charlotta At Belauer See" die nähere Umgebung zu erkunden. Das Ergebnis gibt es in der kleinen Galerie zu sehen. 

Und ein paar Fotos aus dem Garten sind auch dabei, denn inzwischen haben neben den Schneeglöckchen auch die ersten Krokusse beschlossen, dass der Winter vorbei sein soll.

"Ludwig vom Belauer See" wird BOB in Eindhoven, Foto: Kynoweb/Karrasch
"Ludwig vom Belauer See" wird BOB in Eindhoven, Foto: Kynoweb/Karrasch

09.02.2019

 

Am 01.02.2019 wurde"Ludwig vom Belauer See" (Calvdale Night court x Desperados Charlotta At Belauer See), Gimli, Best of Breed auf der Internationalen Show in Eindhoven, Niederlande und dem Richter K. Scheel aus Dänemark.

 

Damit hat er ein weiteres ausländisches CACIB gewonnen und kommt damit einem internationalen Titel ein Stückchen Näher. Aber auch für den niederländischen Championtitel konnte ein weiters CAC gewonnen werden.

 

Herzlichen Glückwunsch an Dörthe Karrasch und Gimli!

 

Aber auch hier zuhause am Belauer See gab es eine tolle Nachricht in den letzten Tagen!

 

Unsere junge Field Spanielhündin "Noble Alice vom Belauer See" (Elgert Rumour Has It x Winterbourne Move On To Belauer See) war neulich zum Röntgen. Nun liegt das Ergebnis vor und wir freuen uns über eine A2-Hüfte!

"Jolanthe vom Belauer See" gewinnt in Dänemark RO Turnier, Foto: Svenja Arendt
"Jolanthe vom Belauer See" gewinnt in Dänemark RO Turnier, Foto: Svenja Arendt

Heute hat dann zu unserer großen Freude Zelda "Jolanthe vom Belauer See" (Sanque's Dreamchaser x Desperados Charlotta vom Belauer See) in Dänemark beim Rally Obedience Turnier mit 94 Punkten und "Excellent" die Expert-Class!

 

Auch wenn Euch ein Punkt zur Champion-Anwartschaft gefehlt hat und es in der zweiten Runde "nur" 82 Punkte gab, einen ganz herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Erfolg, Sebastian und Zelda! Ich finde es großartig, was Zelda inzwischen in ihrem Leben geleistet hat!

 

Unser junger Field Spaniel Rüde "Prince Arthur vom Belauer See At Nadavin" wurde bereits am 03.02.2019 auf der Merseyside Gundog Show, UK "Best Puppy"! 

"Prince Arthur vom Belauer See At Nadavin" in Manchester, Foto: Sadie Dubldee Parkes
"Prince Arthur vom Belauer See At Nadavin" in Manchester, Foto: Sadie Dubldee Parkes

26.01.2019

 

Letzte Woche hat unser kleiner Prinz " Prince Arthur vom Belauer See At Nadavin", genannt McGregor, der im Mitbesitz im Kennel Nadavin in England lebt, sein Show Debut auf der Show in Manchester gegeben.

Mit 7 Monaten konnte er  von vier Junioren den zweiten Platz belegen. Formwertnoten werden in England nicht vergeben. Das System der Kennel Club Ausstellungen ist anders als die Regularien der FCI. 

Es freut mich, dass nun der erste Spaniel "vom Belauer See" im Mutterland der Rasse ausgestellt wurde  (Foto: Sadie Dubldee Parkes).

 

Am letzten Wochenende hat nun auch "Qing Duncan vom Belauer See" Belau verlassen. Er lebt jetzt in der Nähe von Schleswig und wird jagdlich geführt. Er hat noch einen 5-jährigen English Springer Spaniel Kumpel zur Seite.

 

Queen Mary entwickelt sich weiterhin sehr vielversprechend und versucht sich in unser Herz zu kuscheln.

"Qing Duncan vom Belauer See", Foto: Ulf F. Baumann
"Qing Duncan vom Belauer See", Foto: Ulf F. Baumann

05.01.2019

 

Heute war ein kleiner Fototermin angesagt, um ein paar Fotos von unseren Welpen zu schießen und den neuen, mobilen Trimmtisch auszuprobieren.

 

Wahnsinnig begeistert waren unsere Queen Mary und Qing Duncan (Art Wave's Pop A Top Again x Desperados Charlotta At Belauer See) nicht. Besonders Duncan fand die Aktion eher blöd.

 

Für beide Welpen suche ich noch das passende Zuhause. Bisher gab es keine passenden Anfragen. 

Für beide Hunde stelle ich mir ein aktives Zuhause vor. Beide haben Potential auf Ausstellungen erfolgreich zu sein. Ergänzt durch einen interessanten Pedigree, sind sie auch interessant für die Zucht.

 

...nun ja, und beiden sitzt der Schalk im Nacken...

 

Foto: Ulf F. Baumann
Foto: Ulf F. Baumann

Folgend eine Zusammenstellung von einigen Fotos, die heute von den beiden Rackern entstanden sind.

"SandsCape Golden Girl At Belauer See", Foto: Ulf F. Baumann
"SandsCape Golden Girl At Belauer See", Foto: Ulf F. Baumann

Auch unsere Dorothy "SandsCape Golden Girl vom Belauer See" hat sich in den letzten Monaten sehr gut entwickelt. 

 

Lange hat es keine Fotos von ihr gegeben. 

 

 

Dorothy, Foto: Ulf F. Baumann
Dorothy, Foto: Ulf F. Baumann
Sonnenuntergang in Belau, Foto: Ulf F. Baumann
Sonnenuntergang in Belau, Foto: Ulf F. Baumann

02.01.2019

 

Mit einem der ersten Sonnenuntergänge in Belau in diesem Jahr, begrüße ich Sie, liebe Welpenkäufer, Leserinnen und Leser zu den Neuigkeiten rund um den Kennel "vom Belauer See" in diesem Jahr!

Ich wünsche Ihnen bzw. Euch allen ein gutes und spannendes Jahr mit viel Freude an den Hunden, Glück und Gesundheit!

Ihr/Euer

Ulf F. Baumann